Antragstellung

Der Antrag auf die erstmalige und erneute öffentliche Bestellung und Vereidigung kann bei einer der bestellenden Kammern gestellt werden.

 

Download

Download Antrag auf erstmalige öffentliche Bestellung

 

Download

Download Antrag auf erneute öffentliche Bestellung

 

 

Dem Antragsformular sind folgende Unterlagen beizufügen (siehe auch Merkblatt):

  • tabellarischer Lebenslauf sowie ein biometrisches Passfoto
  • ein beruflicher Werdegang mit einer detaillierten aussagekräftigen Beschreibung der beruflichen Tätigkeiten und der bisherigen Sachverständigentätigkeit; diese Schilderung soll das Vorliegen der „besonderen Sachkunde“ aus Sicht des Antragstellers begründen
  • eine Liste aller in den letzten fünf Jahren vor Antragstellung selbstständig erstellter Gutachten
  • im Regelfall mindestens fünf innerhalb der letzten fünf Jahre vor Antragstellung selbstständig erstellter Gutachten mit sämtlichen Anlagen,
  • beglaubigte Abschriften oder Fotokopien aller antragsrelevanten Zeugnisse, Diplome oder sonstiger Urkunden (z. B. über Berufsbezeichnungen), Beschäftigungsnachweise.
  • Führungszeugnis für Behörden“ nicht älter als 3 Monate
  • aktuelle allgemeine steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung
  • bei Sachverständigen, die in einem Arbeits-, Dienst- oder Beamtenverhältnis stehen: Einverständnis- und Freistellungserklärung des Arbeitgebers/Dienstherrn
  • Referenzliste (Angabe von in der Regel drei Personen, die Auskunft über die persönliche Eignung und/oder die nachzuweisende „besondere Sachkunde“ geben können)
  • Nachweis über die, in den letzten drei Jahren vor Antragstellung besuchten Weiterbildungsveranstaltungen zu Sachverständigentätigkeit und Sachverständigenrecht, ggf. weitere Unterlagen, wie eine Liste der eigenen Veröffentlichungen, Ausarbeitungen, Aufsätze, wissenschaftliche Abhandlungen oder Untersuchungen, Vorträge und dergleichen, aus denen sich die nachzuweisende „besondere Sachkunde“ und die Fähigkeit zur Gutachtenerstattung ergibt.

Bei Fragen zur Antragstellung melden Sie sich bei Frau Peggy Erbgen, Tel: 0351 43833-69, Mail: sv@ing-sn.de.